Öst. U20 Meisterschaften Linz

In der neu erbauten Oberbank Arena in Linz fanden von 18.-19.09.2021 die Österreichischen Meisterschaften der Alterslassen U16 und U20 statt.

Aleksandar Zivanic eröffnete das Meisterschaftswochenende am Samstag mit dem Diskuswurf der MU20. Mit seinem ersten Wurf konnte er seine bisherige Bestmarke um fast zwei Meter auf eine Weite von 37,04m steigern. Damit sicherte er sich trotz den beiden darauffolgenden ungültigen Würfen einen Platz im Finale der besten Acht und somit drei weitere Versuche. Nachdem leider auch der 4. Versuch ins Netz ging, landete der Diskus bei seinem vorletzten Wurf auf 36,12m. Mit jenem zweitbesten Wurf konnte er sich gegen Felix Komenda (ATSV Ternitz), welcher ebenfalls eine persönliche Bestleistung von 37,04m geworfen hatte, durchsetzen und erreichte somit einen tollen 6. Platz. Aleks zeigte sich sehr erfreut über seine Weite, da er trotz sehr wenig Training seine persönliche Bestleistung erheblich steigern konnte.

Pia Kostak, eigentlich noch U18 Athletin, startete mit einem unglücklichen ungültigen Versuch in den Diskusbewerb der WU20, konnte sich jedoch gleich im nächsten Versuch auf gute 35,03m steigern. Mit dieser Weite lag sie lange auf Medaillenkurs, wurde jedoch leider am Ende noch von einer Konkurrentin vom Podest verdrängt und landete somit auf dem tollen 4. Platz. Für Pia waren die Meisterschaften zwar eine Verbesserung zu ihren letzten Wettkämpfen, an die Leistungen aus dem Frühjahr konnte sie jedoch leider nicht herankommen. Ein kleines Trostpflaster gab es dennoch, es konnte nämlich keine der gestarteten Athletinnen ihre Bestleistung abrufen.

Am Sonntag ging Aleksandar in seiner Paradedisziplin, dem Speerwurf, an den Start. Mit seinem ersten Wurf blieb er weit hinter seinen Erwartungen, schaffte es jedoch, sich in seinen weiteren Versuchen stetig zu steigern und warf den Speer letztendlich auf 55,72m. Mit dieser tollen Weite war auch Aleks sehr zufrieden und musste sich schlussendlich nur seinem starken Konkurrenten Matthias Lasch (TGW Zehnkampf-Union) geschlagen geben. Neben der Silbermedaille konnte er sich über einen gelungenen Wettkampf mit 5 Würfen über die 50-Meter-Marke freuen.

Im Kugelstoß der WU20 lief für Pia leider alles ganz und gar nicht nach Plan. Mit ihrem einzigen gültigen Versuch blieb sie weit hinter ihrer persönlichen Bestmarke und musste sich schlussendlich mit dem 9. Platz zufriedengeben.

Das könnte dich auch interessieren...

Indoor Kids Cup 2021/22

1 neuer Veranstalter = 4 Veranstalter 1 neuer Termin = 6 Termine Absage 1. + 2.Station (20.11. + 05.12.2021) vom Indoor Kids Cup! Die Sportunion Pottenstein veranstaltet seit 2008 Hallenwettkämpfe für Kinder. In der Saison 2017/18 wurde mit dem HSV Kaisersteinbruch Bruck ein Partner gefunden und das Wettkampfformat auf 4 Stationen erweitert. 2019/20 konnte ULC

Hüttenwochenende im Naturfreundehaus Knofeleben

Nach einjähriger Pause durfte die Saison heuer wieder mit einem Wochenende am Berg ausklingen. Die erstaunlich große Gruppe, mit Athletinnen und Athleten jeden Alters, nahm am 9.10.2021 den ca. 2,5-stündigen Aufstieg von Payerbach auf die Knofeleben in Angriff. Nach einer kleinen Stärkung ging es für Groß und Klein zu einer lustigen Rätselrally und einem Schätzwettkampf.

Vorschau 2021?!

Was erwartet uns heuer noch?! Trotz Coronakrise sind wir schon wieder voll in Planung und wollen auch heuer wieder einige Highlights anbieten und durchführen. 5.6.2021 – die Union Pottenstein ist Veranstalter der österr. Gehermeisterschaft 2.8.-13.8.2021 – Feriencamp für Kinder 11.9.2021  – Leichtathletik Herbstmeeting  

CORONA INFOS!!!!

Liebe Sportfreunde! Es wird leider voraussichtlich bis Ende unseres normalen Kursprogrammes (Ende April) kein Indoorsport für den Breiten- und Gesundheitssport möglich sein. Für Kurse die wir bei einer erneuten Öffnung eventuell auf unserem Sportplatz weiterführend anbieten, werden wir euch extra informieren. Die Leichtathletiksparte wird fix ihren Betrieb wieder in vollen Umfang aufnehmen, sobald dies gesetzlich

Das war die „Corona-Hallensaison“

Die heurige Leichtathletik-Hallensaison war, wie das ganze Leben, stark von der Corona-Pandemie geprägt. Für die Nachwuchsgruppen ist seit Ende Oktober kein Trainingsbetrieb mehr möglich und auch für die Leistungssportler in unserem Verein hat sich viel geändert. Das Training ist nur mehr in Kleingruppen (2-3 Personen) möglich. Einige Athleten/innen fielen leider in ein Motivationsloch, da vielen